Freitag, 7. Mai 2021

Medalrace Europameisterschaft Vilamoura

Mir fehlen die Worte, was für eine Woche, was für ein Wettkampf. Wir holen uns mit einem 6ten Platz im Medalrace die Bronze Medaille. Wir sind super happy mit dem Resultat, definitiv ein grosser Meilenstein in unserer Karriere. Durch den Wettkampf hindurch ist es uns gelungen unsere Stärken auszuspielen, auch in schwierigen Situationen haben wir immer neue Lösungen gefunden. 

Dies war der wohl der letzte offizielle Wettkampf vor den Olympischen Spielen. Diese Zuversicht, dieses Selbsvertrauen und all die anderen Emotionen, die wir heute da oben auf dem Podest verspührt haben, nehmen wir mit und wachsen daran.

Ein riesiger Dank geht an unsere Sponsoren, die uns auf diesem langen Weg unterstützen und uns immer wieder den Rücken stärkten. Vielen Dank an unseren Coach Toni, unsere Sparrings Yves und Cyril, unsere Familien, unsere Teammanagerin Monika, unserem Fitnesscoach Lukas und unserem Mentalcoach Leo.  Danke an alle, die einen Teil an unserem Projekt beisteuern, an alle Leserinnen und Leser, die unseren Blog regelmässig lesen. 

"Merci Merci tuuusig, ohni das grosse und flissige Team im Hintergrund, wo jetzt nid uf däm Foto druf isch, wär das alles gar nid müglech!! Eh Teil vo derä Medaille ghört drum ou öich."

Rangliste

Maja

Donnerstag, 6. Mai 2021

Day 5 Europameisterschaft Vilmoura

 

Heute segelten wir die zwei letzten Qualifikationsrennen fürs Medalrace. Bei 7-11kn Wind starteten wir ins erste Rennen. Auf der ersten Kreuz wählten wir die falsche Seite und kreuzten das ganze Feld zu einem ungünstigen Zeitpunkt und blieben etwas in der Mitte hängen mit weniger Wind. So kam es, dass wir uns an der ersten Luv-Boje hinten einreihen mussten. Da wir heute Outerloop segelten, war die Aufholjagdt etwas schwieriger, da sich das Feld ordentlich auseinanderzog. Auf der zweiten Kreuz nahmen wir ordenlich Risiko auf uns, um einige Plätze gut zu machen und fanden mehr Wind und Dreher, wir rücken etwas nach vorne und konnten vorallem die Distanz zur vorderen Gruppe kürzen. Wir beendeten das Rennen auf dem 10ten Rang.

Im zweiten Rennen hatten wir einen guten Start und verteidigten die rechte Seite. Zu beginn der Kreuz sah es nicht sehr gut aus für uns und ettliche Boote kreuzten uns vorne durch. Wir wendenten vielleicht 20/30 Bootslängen unterhalb der Lee-Line und liessen das ganze Feld nach rechts Kreuzen. Oben bekamen wir mehr Druck und konnten freier Segeln, sodass wir einen reisigen Sprung nach vorne machen konnten. Wir rundeten die erste Luv-Boje als 5tes Boot. Nach einer Aufholjagdt segelten wir als zweites Team ins Ziel.

Zwischenrangliste

Morgen segeln wir im Medalrace! Ihr könnt das Rennen um 14.45 Schweizerzeit LIVE mitverfolgen.

Hier der Youtube Link

Die Punkte sind vorne sehr eng, wir können uns je nach Augang des Rennens Gold, Silber oder Bronze holen, jedoch nicht schlechter als 4te werden. Wir sind bereit und freuen uns auf die Herausforderung Morgen und kämpfen um jeden Millimeter um eine Medaille nach Hause zu bringen.

Maja

Mittwoch, 5. Mai 2021

Day 4 Europameisterschaft Vilamoura

 

Was für ein Tag heute! Bei 7-12kn Seabreeze segelten wir zwei Rennen. Zweimal starteten wir etwas zu spät und mussten uns nach wenigen Metern frei segeln. Schnell fanden wir eine gute Linie und fuhren schnell und frei. An der ersten Luvboje war das Feld in beiden Läufen noch sehr eng, wir rundedet mitten im Getümmel. Auf Vorwind starteten wir unsere Aufholjagd, so dass wir schon am Gate wieder in den Top fünf rundeten und uns dann bis zum Schluss auf den dritten Rang vorsegelten. Das heisst für uns, bester Tag bis jetzt und für Morgen immer noch die roten Bibs. Noch zwei Rennen bis zum Medal Race, das Ziel Punkte eng behalten!

Zwischenrangliste

Linda

Dienstag, 4. Mai 2021

Day 3 Europameisterschaft Vilamoura

 


Heute Morgen beim aufstehen ist mir bewusst geworden, dass Linda und ich gestern die zweite gelbe Flagge in unser 13 jährigen Karriere gekriegt haben. Die erste gelbe Flagge bekamen wir an der Schweizermeisterschaft in Morges.

Nach kurzer Startverschiebung an Land wurden wir aufs Wasser geschickt. Im ersten Rennen war die Strategie auf die rechte Seite zu segeln. Der Wind drehte jedoch schon von Beginn weg ständig nach rechts, sodass wir mit der Wende blockiert waren. So kam es auch, dass wir uns eher hinten einreihen mussten. Wir starteten eine Aufholjagdt und sind happy, dass wir uns einen 9ten Rang sichern konnten.

Im zweiten Rennen nahm der Wind zu, es hatte so ca 7-11kn. Auf der ersten Kreuz verfolgten wir unsere Strategie und segelten in einem links Dreher auf die rechte Seite. In der Ecke angekommen, kriegten wir einen rechts Deher und konnten wieder im richtigen Deher zur Boje segeln. Nach ein paar Wenden kurz vor der Boje und einer fast Kenterung 😅🙈 (die Vorschoterin blieb irgendwo hängen). Rundeten wir die erste Luv-Boje als erstes Boot. Kopf an Kopf, dicht gedrängt mit den Gegnerinnen im Nacken mussten wir zwei Plätze auf dem Vorwind hergeben. Für die zweite Kreuz hatten wir die gleiche Taktik, der Wind drehte jedoch komplett nach links und ein Boot, dass viel Risiko nahm und eigentlich aus dem nichts kam, konnte sich vor alle Boote setzten. Wir ersegelten den vierten Platz in diesem Krimi.

Im Moment liegen wir auf dem dritten Zwischenrang und segeln morgen mit den roten Bibs.

Zwischenrangliste

Wir freuen uns auf Morgen! Allez Allez Allez

Maja